LOGO
LOGO



GrusswortVorstandKompanien
1.Kompanie2.Kompanie3.Kompanie4.Kompanie5.Kompanie6.Kompanie7.Kompanie8.KompanieSappeure
GeschichteStrukturSatzungKönigspaareOrdenSchützenfestBildergalerieTermineDokumenteGästebuchImpressumKontaktSuche-BieteSchießsportAktuellesBild

User online: 0
Heute: 1
Gestern: 3
Gesamt: 15395
Schützenfest 2015
noch
172 Tage


1.Kompanie
ChronikWebseiteVorstandTermine

Am 26. Juni 1953 wird die "Schützengilde Haltern" mit einem vorläufigen Vorstand neu gegründet. Zum Gründungsfest am 31.01.1954 bestand die Gilde aus 6 Kompanien.

So hieß es 1954 zum ersten Mal nach dem 2. Weltkrieg für die 1. Kompanie "Antreten bei Schulte" unter dem Befehl von Hauptmann Fritz Drees.
Die I. Kompanie entstand aus der Interessengemeinschaft des Turnvereins und der Feuerwehr Haltern e.V.. Als erster Hauptmann führte Fritz Drees die Erste.
Erstes Königspaar
Fritz Drees war seit 1902 aktiv im Schützenwesen tätig und wurde dafür von der Generalversammlung im November 1954 zum Ehrenoberst auf lebenszeit ernannt. Fritz Drees übergab am Schützenfest-Sonntag 1954 die Kompanie an den neuen Hauptmann und späteren Gildepräsidenten Franz Edelbrock. Erstes neues Königspaar nach der Neugründung der Gilde wurde Heinrich I. Arand und Maria I. Bleker aus der 1. Kompanie. Unser König prägte damals den Ausruf:

       ''Zicke Zacke, Zicke Zacke, Heu Heu Heu''

der auch heute noch in der Kompanie als besonderer Trinkspruch benutzt wird. Von 1954 bis 1958 gehörte der "Wachzug Haltern" zur 1. Kompanie. Er wurde dann vom damaligen Hauptmann an die 6. Kompanie abgegeben.

Seit langer Zeit ist die 1. Kompanie die "Fahnenkompanie" und holt die Schützenfahne am Rathaus mit besonderer Zeremonie zum Umzug ab. Da man sich in den ersten Jahren noch keine Uniformjacken leisten konnte, wurden die Uniformen von einem Kostümverleih in Dortmund ausgeliehen. 1962 wurde ein neuer Vorstand in der 1. Kompanie gewählt. Adolf Stock ist ab jetzt der Nachfolger von Franz Edelbrock. Adolf Stock führte die Erste bis 1977. Er ist bis heute der am längsten amtierende Hauptmann unserer Kompanie. Aber das reichte ihm nicht. 1988 wude er der Major des 1. Batallions, das er 12 Jahre lang bis zum Jahre 2000 führte. 1977 folgte ihm für zwei Jahre Dieter Mett.

1979 wurde Werner Schlagheck zum Hauptmann gewählt. Unter seiner Regie erfolgte der Wechsel zum Kompanielokal Passmann. Hier führte er einen vierzehntägigen Stammtisch ein, der regen Zuspruch fand und aktiv besucht wurde. Im Jahre 1986 wurde Ulrich Stenner der neue Chef der 1. Kompanie. Er entwickelte die Idee des Kindersommerfestes, welches etliche Male für viel Spass sorgte. Ferner wurde das Kompanielokal in die Innenstadt zurückverlegt, und zwar in den damaligen "Dorfstadl", der ehemaligen Kneipe "Wirtz". Nach kurzem Gastspiel im Dorfstadl sind die Ratsstuben bis zum heutigen Tag das Kompanielokal der Ersten.

1994 gab er seinen Hauptmannsposten an Bernhard Döbber, bis dahin Adjutant vom Major Adolf Stock, ab. Hauptmann Bernhard Döbber fackelte beim Schützenfest 1997 nicht lange und der zweite Schützenkönig der 1. Kompanie war da. Marianne Hüsgen wurde seine Königin.
Bernard II. Döbber und Marianne II. Hüsgen: 1997-1999

Königsanwärter wurden von der Ersten immer wieder gestellt. Die Hartnäckigkeit hatte sich endlich ausgezahlt. Die l. Kompanie war zum 2. Mal "Königskompanie". Nach dem plötzlichen Tode von Oberst Bernd Kleinefeld wurde Bernhard Döbber als Nachfolger von Norbert Grothues im Jahr 2000 als Oberstleutnant in den Gildevorstand berufen. Auf der Jahreshauptversammlung im Februar 2001 wird Walter Hüsgen zum Hauptmann gewählt. Im Februar 2006 übergibt Walter Hüsgen eine aufgeräumte und gut geführte Kompanie an Hauptmann Helmut Laatsch. Der seinereits diese 2010 an Holger Stenner übergibt.
Königskompanie 1997-1999
Nach oben